Schild "MINT-Schule MV" in Spantekow enthüllt


Bereits im Sommer 2018 hat die Schule erfolgreich das zweistufige Bewerbungsverfahren durchlaufen, im Dezember wurde die Schule feierlich in das Netzwerk aufgenommen und ist gleich gemeinsam mit den sieben bisherigen Schulen in die praktische Netzwerkarbeit gestartet. Dr. Jessica Bönsch, Referentin Bildung und Wissenschaft der NORDMETALL-Stiftung, war als Mitglied der Jury am Auswahlverfahren beteiligt: „Besonders beeindruckt hat uns, dass die Johann-Christoph-Adelung-Schule trotz ihrer eher geringen Größe ein relativ breites Angebot im MINT-Bereich vorhält. So spannt beispielsweise ein sehr praxisorientierter und innovativer Technik-Unterricht über die Robotik den Bogen zur anwendungsbezogenen Informatik.“
Am 28. Januar wurde nun das Schild der Öffentlichkeit präsentiert. Schulleiter Ochel: „Wir freuen uns sehr, als Regionale Schule des ländlichen Raums für die kommenden vier Jahre Teil dieses innovativen Netzwerkes zu sein. Wir sind sehr gespannt auf den Austausch mit den anderen exzellenten MINT-Schulen und auf die Impulse, die in der gemeinsamen Arbeit im Netzwerk entstehen.“